Meine Mutter war Schneiderin am Hofe Otto’s und wir lebten auf der Pastburg.

Schon in jungen Jahren freundete ich mich mit Laurenz, dem Sohn unseres Herrn an und wir trugen so manches Übungsgefecht aus.

Als Laurenz in die Ausbildung zu seinem Onkel auf die Wallenburg bei Muespach geschickt wurde, nahm er mich mit und erreichte bei Wernward von Waldeck, dass ich gleichsam als Knappe dienen durfte. Nach langen Jahren der Ausbildung am Hof zog ich schließlich mit Laurenz und den Truppen Wernwards für Kaiser Ludwig der Bayer in den Italienfeldzug.

Es folgten viele Monate des Kampfes und bei der Eroberung Mailands geriet ich in Gefangenschaft. In einem waghalsigen Unternehmen befreiten mich Laurenz und Quirinus von Riedt, ein Söldner aus der Herrschaft Waldeck aus der entbehrungsreichen langobardischen Gefangenschaft.

Nach der Auseinandersetzung Ludwigs mit dem Papst  kehrten wir schließlich gemeinsam zurück in die Herrschaft Waldeck.

Nach einiger Zeit mit allerley Kurzweil gründeten wir die Gruppe der Waldecker. Als erstes gesellte sich Michael von der Waltenburg zu uns, dem später noch zahlreiche Gesellen aus der Gemarkung Waldeck folgten.