Als Schwester des Wernward von Waldeck wurde ich im Jahre des Herrn MCLXXXIII zu Waltenburg geboren. Wie es sich geziemt, wurde ich bereits mit vierzehn Lenzen an einen Edlen und Falkner im Gefolge des Karl IV. verheiratet und diente fortan nicht nur im Gefolge der Königin, sondern half auch meinem Gatten beim Abtragen der Falken des kaiserlichen Falkenhofes und erlernte so die hohe Kunst der Falknerei.

Als mein Mann dem schwarzen Tod erlag, kehrte ich an den Hof meines Bruders zurück. Mein Bruder überlies mir gerne die falknerische Ausbildung seiner Knappen und Jagdgehilfen und mein Leben am kaiserlichen Hof machte mich zu einer guten Erzieherin für die Maiden auf der Waltenburg. 

Alsbald wurde ich ein weiteres Mal verheiratet. Mein Gemahl stammt aus einem Adelsgeschlecht im hohen Norden. Sether leben wir mit unserem kleinen Stammhalter Johannes auf  Holnsteyn, der Stammburg derer von Waldeck.