Als ältester Sohn des Friedrich von Hohenwaldeck erblickte ich im Jahre des Herrn MCMXCVIII das Licht der Welt hoch über dem Slyrsee im Süden unseres Herrschaftsgebietes.

Am Hofe meines Vaters wurde ich in den ritterlichen Tugenden unterrichtet und im Umgang mit Schwert, Streitaxt und Langwaffen ausgebildet. Alsbald kam ich mit meinem waldeckischen Verwandten Laurenz von Waldeck zu Waltenburg und dessen Rittern zum Training zusammen und wir zogen von Turnier zu Turnier quer durch bayrisch Landen.

Zusammen mit meinem Bruder Florian von Waldeck zu Hohenwaldeck wurde mir die Burg hoch oben über dem Slyrsee und das südlich Herrschaftsgebiet der Waldecker übertragen.