Geboren ward ich im Jahre MCCXCVIII als Sohn von Leonhard von Schrodeck, Verwalter des Herrn Otto von der  Pastburg und Holnsteyn und seiner Frau Andrea.

Meine Mutter war Zofe am Hofe Otto’s und wir lebten auf der Pastburg.

Schon in jungen Jahren freundete ich mich mit Laurenz, dem Sohn unseres Herrn an und wir trugen so manches Übungsgefecht aus. Als Laurenz in die Ausbildung zu seinem Onkel auf die Waltenburg bei Muespach geschickt wurde, nahm er mich mit und erreichte bei Wernward von Waldeck, dass ich gleichsam als Knappe dienen durfte. Nach langen Jahren der Ausbildung am Hof zog ich schließlich mit Laurenz von Waldeck zu Waltenburg und den Truppen Wernwards für Kaiser Ludwig dem Bayern in den Italienfeldzug.

Es folgten viele Monate des Kampfes und bei der Eroberung Mailands geriet ich in Gefangenschaft. In einem waghalsigen Unternehmen befreiten mich Laurenz und Quirinus zu Waltenburg aus der entbehrungsreichen langobardischen Gefangenschaft.

Nach der Auseinandersetzung Ludwigs mit dem Papst  kehrten wir schließlich gemeinsam zurück in die Herrschaft Waldeck.

Nach einiger Zeit mit allerlei Kurzweil gründeten wir die Buhurtkumpanei der Waldecker. Bald sollten uns noch  zahlreiche Gesellen aus der Gemarkung Waldeck folgen.

In Zusammenarbeit mit einem Waffenschmied fertige ich meine Zweihandäxte durchwegs selbst.